Zur Startseite von Heynet4u.de Zur Startseite von Heynet4u.de
 
 
Meine Heimwerker-Projekte
 
Werkstatt: Neuerungen & Veränderungen 12/2018
 
Ein Holzwerker Projekt von Rainer Heymann
 
Manchmal sind es die kleinen Dinge, die in der Summe ein Projekt ergeben oder vervollständigen. Hier zeige ich dir einige Veränderungen in meiner Werkstatt oder berichte von Neuerungen, die sich auf meinem YouTube-Kanal ergeben haben/werden.
 
01.
Künftig werde ich bei meinen Videos im Keller, am Haus oder im Garten Arbeitsbekleidung von Pionier Workwear tragen. Diese sind nicht nur sehr bequem zu tragen, sondern auch sehr praktisch und vielseitig, was die Funktionalität anbetrifft.
Zur Internetseite von Pionier Workwear
www.pionier-workwear.com
   
02. Ich habe den Bereich zwischen Werkzeugschrank und Hobelbank durch zusätzliche Wandhänge- und Ablagemöglichkeiten erweitert.
   
03. Ein Oberschrank habe ich versetzt und die Anschlagrichtungen der Türen geändert.
   
04. Die Arbeitsplatten meines Werkzeugschranks habe ich durch vorhandene Bodenschutzmatten und Acrylglasresten vor Beschädigungen geschützt.
   
05. Für meine stationären Elektrogeräte habe ich eine umlaufende Absauganlage installiert, die ich mit MDF-Plattenresten verkleidet habe.
   
06. Meine Bandsäge und Tischfräse haben neue Stellplätze bekommen.

 
  • Den Nutzbereich zwischen meiner Hobelbank und dem Werkzeugschrank möchte ich erweitern um eine OSB-Wand und einer Ablage.
  • Als Grundlattung verwende ich Reste von Bankirai-Terrassenbrettern, die ich mir an der Kreissäge zuschneiden.
  • Die Grundlattung schraube ich nur aufrecht an die Außenwand.
  • Aus OSB-Restbeständen schneide ich mir die Platten passend zu.
  • Da die OSB-Platte passgenau zugeschnitten ist, kann ich sie allein an die Lattung schrauben.
  • Neben meine Hobelbank will ich eine Ablageplatte haben, die bis zur Vorderzange der Hobelbank reichen soll.
  • Die Ablage neben meiner Hobelbank stelle ich aus einer Buchenholz-Massivholzplatte her. und schneide sie in der Breite an meiner Kreissäge.
  • Leider kann ich die schwere Massivholzplatte nicht genau an meiner Tischkreissäge schneiden. Daher nutze ich meine Handkreissäge mit Führungsschiene.
  • Die Halteleiste, die an die Hobelbank geschraubt wird, habe ich im Bereich einer Schraube ausgeklinkt.
  • Die Halteleisten an den Wänden zeichne ich mir mit der Wasserwaage an und befestige sie mit Spreizdübeln und Schrauben.
  • Die Oberseite der Ablage schleife ich sauber ab.
  • Die Oberfläche der vorab geschliffenen Ablageplatte behandel ich noch mit Hartwachsöl.
  • Nachdem ich die Ablageplatte montiert habe, kann ich den Bereich darunter für meine Absauganlage nutzen.
  • Da der Standplatz meiner Bohrmaschine vor einem Oberschrank steht, werde ich ihn abbauen und nach rechts verschieben.
  • Neben meiner Bohrmaschine soll im Oberschrank eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Bohrer kommen. Daher ändere ich die Anschlagrichtung der Türen.
  • Um die Anschlagrichtung der Türen zu ändern, muss ich mir die Lage der Topfbänder noch einml genau ausmessen.
  • Mit meiner praktischen Bohrschablone von Hettich, markiere ich mir die Lage der Topfbänder.
  • Da beide Kreuzplatten an der Mittelwand montiert werden, kann ich die Bohrungen durchgehend machen.
  • Bevor ich den Oberschrank wiederr an die OSB-Wand montiere, teste ich noch die Passgenauigkeit der beiden Schranktüren.
  • Um den Korpus wieder anzuschrauben, habe ich mir ein Haltebrett an die OSB-Wand geschraubt und kann den Schrank allein montieren.
  • Die beiden Schranktüren stelle ich ganz zum Schluß genau ein.
  • Aus Restbeständen von MDF-Platten säge ich mir einen Streifen zu, an dem später diverse Utensilien wie z.B. mein Gehörschutz oder Sicherheitsgegenstände hängen werden.
  • Die MDF-Platten für das Utensilienbrett habe ich nicht sichtbar verschraubt.
  • Die Oberfläche der Utensilienplatte habe ich mit Leinölfirnis eingestrichen und mit einem Lappen nachgezogen.
  • Hinter meiner Standbohrmaschine hängen diverse Sicherheitsutensilien, die schnell zugänglich sind.
  • Aus einer alten, zerkratzten Bodenschutzmatte schneide ich mir Streifen zu, die auf meine Arbeitsplatte des Werkzeugschranks gelegt werden.
  • Die Bodenschutzmatte und die Acrylglasreste sind doppelt praktisch, da ich unter ihnen eine Skizze legen kann und auf ihnen mit einem Cuttermesser schneiden kann.
  • Meine Absauganlage wird umlaufend auf dem Werkzeugschrank verlaufen. Daher erwitere ich die vorhandenen HT-Rohre nach oben.
  • Als Anschlüsse an meine Elektromaschinen nehme ich flexible Saugschläuche mit Absperrschiebern.
  • Die 50mm HT-Rohre für meine Absaugverrohrung kann ich einfach an der Bandsäge auf Länge zusägen.
  • Die Absaugverrohrung auf meinem Werkzeugschrank verlege ich bis zur Standbohrmaschine.
  • Für einige Maschinen nutze ich alte Staubsaugerschläuche und Adapter.
  • Die Absaugung auf meinem Werkzeugschrank verkleide ich mit MDF-Resten und schneide diese an der Kreissäge von Breite zu.
  • Als Träger für meine MDF-Verkleidungsplatten habe ich OSB-Reste genommen, in die ich ein 50mm Loch gebohrt habe und zu den Rändern mit der Bandsäge eingeschnitten habe.
  • Die MDF-Verkleidungsplatten verschraube ich mit den OSB-Trägerplättchen leicht zugänglich und sichtbar.
  • In unregelmäßigen Abständen verschraube ich die OSB-Trägerplättchen an die Wand mit Dübeln.
  • Hinter der Kappsäge verkleide ich die Verrohrung nicht, damit die Säge störungsfrei in beide Richtungen geschwenkt werden kann.
  • Die OSB-Platte hinter der Kappsäge schneide ich im Schwenkbereich aus. Dadurch kann ich die Säge auch noch ein Stück weiter nach hinten schieben.
  • Den OSB-Ausschnitt hinter der Kappsäge schneide ich mit der Stichsäge aus und runde die Schnittkanten mit einem Abrundfräser nach.
  • Die Kappsäge lässt sich weit nach hinten schieben und gut nach links oder rechts schwenken.
  • Meine Bandsäge soll neben meinen Werkzeugschrank stehen. Daher baue ich sie von ihrer mobiulen Schleif- und Bandsägestation wieder ab.
  • Den fahrbaren Unterbau meiner mobilen Bandsägestation nutze ich weiter und werde sie in der Länge an die Bandsägenbreite anpassen.
  • Den fahrbaren Unterbau meiner Bandsäge schneide ich an der Kreissäge zu.
  • Im Randbereich des geküzten "Fahrwerks" setze ich ein Massivholzstück ein, dass ich mit Leim und Schrauben befestige.
  • Die Schwerlastrrollen können bis zu 140 Kg tragen.
  • Nachdem ich die Bandsäge auf den fahrbaren Unterbau gewuchtet habe, kann ich sie in den vorhandenen Bohrlöchern wieder anschrauben.
  • An die Bandsäge stecke ich einen 100mm Absaugschlauch mit Absperrschieber.
  • Meine Tischfräse wird künftig rechts neben meiner Hobelbank stehen.
  • Zur Absaugung nutze ich vorerst meine Absaugtonne, die ich mit einem 100mm Schlauch an die Tischfräse verbunden habe. Die Absaugleistung ist ausreichend.
 
SICHERHEITSHINWEIS - BITTE UNBEDINGT LESEN
Das Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen sowie Elektro- und Handwerkzeugen erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen, denn es kann mit großen Gefahren verbunden sein. In meinen Projekten zeige ich bestimmte Arbeitsabläufe und Techniken, wie ich sie gelernt habe oder heute selbstverantwortend ausführe. Das muss nicht immer 100%ig richtig sein! Daher weise ich ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei meinen Projekten nicht um Anleitungen zum Nachahmen oder Nachbauen handelt und ich jegliche Haftung durch evtl. Verletzungen oder Sonstiges ausschließe! Du musst selbst entscheiden, was du dir zutraust und bist ganz allein für deine Achtsamkeit und Gesunderhaltung verantwortlich. Die Berufsgenossenschaften bieten Dir ausführliches Informationsmaterial zum Thema Arbeitssicherheit / Handhabung und sicheres Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen.
http://www.dguv.de/de/bg-uk-lv/bgen/index.jsp
   
Diesen Beitrag auf meinem YouTube Kanal ansehen
 
  PROJEKTÜBERSICHT
in alphabetischer Reihenfolge
Absauganlage hinter Wand / Plattenregal ändern
Akku-Ladestation im Werkzeugschrank
Anreisshilfen aus Restholz
Bollerwagen repariert
Bosch GTS10 XC - Erweiterungen
Bosch GTS10 XC - Fräsanschlag mit Absaugung
Bosch GTS10 XC - Oberfäsentisch mit KREG-Einlegeplatte
Bosch GTS10 XC - Queranschlag
Bosch GTS10 XC - Schlitz- und Zapfenschneider
Bosch GTS10 XC - Schneidvorrichtung für 45° Gehrung
Einschaltautomatik für meine Bandsäge-/Schleifstation
Ernst Lustig
Fahrbarer Sonnenschirmständer
Fensterwartung
Führungsschienenadapter für
Makita Akku-Handkreissäge
Garagenumbau
Garten-"Stechtisch"
Handyhalterung für VW Passat Bj.2011
Handyständer für die Werkstatt
Haushaltstuch-Abroller "Quaki"
Kamerahalter mit Gelenk
Karambit Messer aus Counter Strike
Kühlschrank-Podest mit Elu Doublo DS140
LED-Panels montieren
Lochreihen fräsen mit einer Makita Führungsschiene
Mafellhobel aufarbeiten und eine Absaughaube bauen
Mittefinder für Kreise
Mittefinder-Centerfinder
Mobile Bandsäge- und Schleifstation
Mobile Kamerahalterung für Aufnahmen von oben
Mobiles Platten- und Leistenregal
Monitorhalterung für Stativ
Monitor- und Netzteilhalter für mein Dreibeinstativ
Motivtische
Niederhalter für Kappsäge
Paralllelanschläge für Makita Führungsschiene
Regal unter Dachschräge mit wolfcraft-Tools
Reprostativ für Foto- und Videokameras
Runde Tischplatte als Getränkekisten-Stehtisch
Scheppach HM1 Abricht- und Dickenhobel reparieren
Schwenkbares Regal für Einhandzwingen und Zubehör
"Selfie-Stick" für schwere Kameras
Spanauswurfhaube für Metabo HC260C
Tablethalter (Kleinserie)
Überdachung Kellerabgang
Unterschrank für Metabo HC260C
Werkstattumbau: OSB-Wand & Luftfiltersystem AC400
Werkstatt: Neuerungen & Veränderungen 12/2018
Werkzeug- und Materialschränke
Webseite der European Woodworking Community
 
FEEDBACK /GÄSTEBUCH
Feedback / Gästebuch von Rainer Heymann
Hier ist deine Meinung gefragt. In meinem Gästebuch kannst du Lob, Kritik oder Anregungen mit deinem Eintrag hinterlassen.
 
 
STARTSEITE
MEINE HEIMWERKER-PROJEKTE
MEINE YOUTUBE-VIDEOS
MEINE MASCHINEN-VORSTELLUNGEN
 
Werkstatt-Rundgang
Werkstatt-Umbau
GÄSTEBUCH / FEEDBACK
Motorräder
Torten-Kunstwerke
Marionetten
Minenjagdboot Fulda
Quick-Tipps
Webseitengestaltung
 ALT-GROENJE
 Ansichtskarten
 Historische Ereignisse
 KIRCHE
 Heiratseintragungen
 Konstruktionspläne
 Gefallene WK1 / WK2
 Renovierung 2009
IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | HAFTUNGSAUSSCHLUSS ( DISCLAIMER) NACH OBEN