Zur Startseite von Heynet4u.de Zur Startseite von Heynet4u.de
 
 
Meine Heimwerker-Projekte
 
Mobile Bandsäge- und Schleifstation
Siehe auch: Einschaltautomatik für Bandsäge-/Schleifstation
 
Ein Holzwerker Projekt von Rainer Heymann
 
Grundsätzlich ist jede Holzwerker-Werkstatt zu klein und bedarf einer wohl überlegten Planung für die Aufstellung der stationären Maschinen. Für meine große Bandsäge, der Record Power Sabre 350 habe ich ein mobiles Fahrwerksgestell gebaut, auf dem auch ein Schrank für meine Band- und Tellerschleifmaschine Scheppach BTS800 und die Absaugung HA1000 von Scheppach untergebracht ist. In dem Schrank mit einer Tür, einer Schublade und 3 kleinen Kästchen sind Schleifutensilien untergebracht. Auf der Rückseite der Bandsäge- und Schleifstation habe ich eine Verrohrung installiert, um den Sägestaub der Bandsäge und der Schleifmaschine direkt abzusaugen.
Für Arbeiten án der Bandsäge empfehle ich dir die folgende LED-Magnetlampe:
https://www.holz-metall.info/shop1/artikel10581.htm
 
  • Aus einer ungeraden Buchenholzplatte schneide ich mir mehrere Rahmenhölzer zu, die ich als Schlitz- und Zapfenverbindung weiter verarbeite.
  • Die "runden" Rahmenhölzer muss ich erst aufrecht und dann waagerecht abrichten um eine präzise 90° Kante zu bekommen.
  • Berim Aushobeln ist gut erkennbar, dass meine vorläufige Absaugung bestens funktioniert.
  • Die langen Rahmenhölzer schneide ich an der Querschneidlade meiner Kreissäge ab.
  • Die Dicke der Rahmenhölzer habe ich so gewählt, dass sie durch 3 teilbar ist.
  • An der Tischkreissäge stelle ich mir die Höhe der Zapfenausblattung ein.
  • Das Absetzen der Zapfen erledige ich an der Querschneidlade meiner Kreissäge.
  • Da die Rahmenhölzer zu hoch für mein Kreissägeblatt sind, schneide ich die Zapfen an meiner Bandsäge, was problemlos möglich ist.
  • Auf den durchgehenden Rahmenhölzern zeichne ich mir die Lage der inneren Querhölzer an.
  • Die Schlitze schneide ich ebenfalls an der Bandsäge.
  • Die Nuten für die beiden inneren Querhölzer fräse ich an meiner Tischfräsmaschine ein.
  • Das Ausstemmen der Schlitze mache ich von Hand, in dem ich jeden Schlitz bis zur Hälfte bearbeite und dann umdrehe.
  • Mit meinem Nuter kann ich nur eine Frästiefe von ca. 30mm erreichen. Daher schneide ich die Zapfen noch in der Länge ab.
  • Der Rahmen wird jetzt komplett verleimt.
  • Nachdem der Leim ausgehärtet ist, kann ich die Leimfugen des Rahmens mit dem Exzenterschleifer suaber abschleifen.
  • Hier sieht man deutlich, dass man mit einer guten Bandsäge auch saubere Verbindungen sägen kann.
  • Als Grundplatte über dem Rahmen schneide ich mir eine Mehrschichtplatte zu, die ich mit meiner Akku-Handkreissäge ablänge.
  • Mit meiner Einhandfräse runde ich das Rahmengestell und die Grundplatte stark ab.
  • Unter den Rahmen verschraube ich Schwerlastrollen, die eine Tragfähigkeit von 100kg pro Rolle haben.
  • Um das weißgraue Fahrwerk zu demontieren habe ich mir ein paar Holzzulagen unter die Bandsäge gelegt.
  • Zur weiteren Bearbeitung kann ich die Bandsäge jetzt genau ausrichten.
  • Die Bandsäge verschraube ich jetzt mit 4 Sechskant-Holzschrauben mit dem Rahmen.
  • Die Korpusteile für den Schrank schneide ich an der Querschneidlade meiner Tischkreissäge zu.
  • Als Holzverbindung für den Korpus verwende ich Flachdübel.
  • Die Rückwand hat eine Dicke von 16mm, damit ich die Verrohrung auf ihr verschrauben kann. An der Tischfräse führe ich die Ausfälzung durch.
  • Die mitlere Trennwand muss 16mm in der Tiefe gekürzt werden.
  • Die Rückwand habe ich zweiteilig ausgeführt und bohre nun die Löcher zur Verschraubung.
  • Beim Verleimen des Korpus überprüfe ich über die Diagonalen die Rechtwinkligkeit.
  • Die Rückwand habe ich beim Verleimen mit eingeschraubt.
  • Während der Leim des Korpus aushärtet, schneide ich mir die Schubladensitenwände zu. Sie werden ca. 15mm dick.
  • Die Schubkastenseitenteile hobel ich auf Dicke zu. Die Spanabsaugung funktioniert einwandfrei.
  • Zur weiteren Bearbeitung stelle ich den Korpus auf die mobile Station und plane die ausziehbare Platte für die Band- und Tellerschleifmaschine.
  • Die ausziehbare Platte wird auf drei Schubladenauszügen geschraubt.
  • Die ausziehbare Platte für den Band- und Tellerschleifer verschraube ich mit dem Korpus.
  • Durch die ausziehbare Platte kann ich längere Werkstücke an der Bandsägensäule vorbeischieben.
  • Um den Absaugstutzen meiner Scheppach HA1000 auf der Rückwand anzuzeichnen, schiebe ich sie ganz nach links. Daneben sollen weitere Verstaumöglichkeiten kommen.
  • Da ich einen gräßeren Ausschnitt für die Verrohrung an die Absaugtonne benötige, konstruiere ich mir den Mittelpunkt des Kreises.
  • Den Kreisauschnitt für das Absaugrohr säge ich mit der Stichsäge aus.
  • Den Ausschnitt für das Absaugrohr runde ich innen und aussen mit der Kantenfräse ab.
  • Da ich neben der Absaugtonne weitere Verstaumöglichkeiten schaffen will, schneide ich mir eine aufrechte Trennwand zu, die ich nur mit einer nicht sichtbaren Verschraubung montiere.
  • Die aufrechte Trennwand verschraube ich von unten.
  • Die kleinen Platten für die Verstaumöglichkeiten verschraube ich ebenfalls.
  • Die Tür vor der Absaugtonne messe ich aus und schneide sie anschließend an der Kreissäge zu.
  • Für die Klappscharniere habe ich mir eine Frässchablone hergestellt.
  • Obwohl die Scharniere sehr dicht am Plattenrand sind, komme ich problemlos mit meiner Oberfräse daran.
  • Im Bereich der Türausfräsung gibt es keine Probleme.
  • Die Scharnierbänder verschraube ich an dem Korpus und der Tür.
  • Ein Magnetschnäpper sorgt dafür, dass die Tür geschlossen bleibt.
  • Die Kugelvollauszüge für die obere Schublade lassen sich leicht einschrauben.
  • Nachdem ich mir die Maße für die Schublade ermittelt habe, kann ich sie an der Tischkreissäge zuschneiden.
  • Für den Boden der Schublade verwende ich eine alte Sperrholzplatte, die auf der einen Seite schon einmal lackiert war.
  • Da ich keine besonderen Lasten in der Schublade haben werde, verleime ich die Seiten und den Boden nur stumpf miteinander.
  • Die Schubkastenblende schneide ich an der Querschneidlade meiner Kreissäge zu. Der Maserverlauf ist in Längsrichtung.
  • Die Blenden für die seitlichen Verstaumöglichkeiten haben ihren Maserungsverlauf wie die Tür.
  • Ich schraube einen weiteren Zwischenboden ein.
  • Der Maserungsverluf für die Blenden ist aufrecht. Ich schneide sie aus einem Brett zu.
  • Für die Verstaumöglichkeiten neben der Tür verwende ich OSB-Platten, die ich stumpf verleime.
  • Um die Blende an den Schubkasten anzubringen schlage ich einen Nagel ein und kneife den Kopf ab. So kann ich die Bohrpunkte übertragen.
  • Der Schubkasten lässt sich leicht an die Vollauszüge anschrauben.
  • Um die Bohrpunkte auf den Schubkasten zu übertragen, drücke ich abgekniffene Nägel in das Holz.
  • Die Blende am Schubkasten verschraube ich von hinten.
  • Die kleinen Blenden für die Kästchen schneide ich an der Kreissäge zu.
  • Die Blenden für die Kästchen bringe ich genauso an, wie bei der Schublade.
  • In die Tür, dem Schubkasten und die Kästchen bohre ich ein Griffloch mit einem Forstenerbohrer ein.
  • Dieser Forstenerbohrer von Wolfcraft eignet sich besonders gut zum Bohren in Massivholz.
  • Die Grifflöcher runde ich mit der Kantenfräse ab.
  • Der Schrank ist soweit fertig vorbereitet, dass ich ihn mit vier Schrauben mit der mobilen Grundplatte verbinden kann.
  • Vor die ausziehbare Platte, auf dem der Band- und Tellerschleife steht, schraube ich eine Griffleiste und kitte die Löcher aus.
  • Die Führung für den Bandsägenanschlag ist hinderlich beim vorbei gehen. Daher schraube ich sie ab und baue eine Halterung dafür.
  • Für die Halterung der Führungsstange verleime ich mehrere Abfälle zu einem Block.
  • An der Bandsäge schneide ich mir ein paar Trenner für die Kästchen zu.
  • Alle sichbaren Kanten am Korpus runde ich mit der Kantenfräse ab.
  • In die Halterungen für die Anschlagstange der Bandsäge bohre ich passende Löcher mit dem Forstnerbohrer.
  • Die obere Haltung für den Führungsstangenhalter muss ich in der Mitte durchsägen.
  • In die obere Halterung kommt eine Einschlagmutter und eine Sterngriffschrauben.
  • Die Halterung für die Bandsägenführungsstange schraube ich an eine Aussenseite an.
  • Für die Absaugung habe ich mir diesen Adapter von 100m auf 60mm sebst gebaut.
  • Den Absauganschluss an der Bandschleifmaschine muss ich ausklinken, da der Maschinenauslass mittig verengt ist.
  • Die Absaugrohre am Anschluss der Bandschleifmaschine sichere ich zusätzlich mit Schrauben.
  • Die flexiblen Schläuche lassen sich in der Länge sehr gut mit einem Cuttermesser und einer Blechschere kürzen.
  • Mein selbstgebauter Adapter passt jetzt problemlos an den Bandsägenanschluss.
  • Den nach oben gehenden Flexschlauch sichere ich mit einem Lochband.
  • An den Korpus bringe ich eine Mehrfachsteckdose an und benötieg durch saubere Verlegung nur noch einen Netzstecker.
  • Für das Netzkabel meiner Absaugtonne bohre ich ein Loch in die Rückwand und reunde es mit der Kantenfräsmaschine sauber ab.
  • Nachdem ich die Verrohrung fertig gestellt habe, kann ich die ersten Testläufe mit der Bandschleifmaschine machen.
  • Nachdem ich die Verrohrung fertig gestellt habe, kann ich die ersten Testläufe mit der Bandsäge machen.
 
SICHERHEITSHINWEIS - BITTE UNBEDINGT LESEN
Das Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen sowie Elektro- und Handwerkzeugen erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen, denn es kann mit großen Gefahren verbunden sein. In meinen Projekten zeige ich bestimmte Arbeitsabläufe und Techniken, wie ich sie gelernt habe oder heute selbstverantwortend ausführe. Das muss nicht immer 100%ig richtig sein! Daher weise ich ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei meinen Projekten nicht um Anleitungen zum Nachahmen oder Nachbauen handelt und ich jegliche Haftung durch evtl. Verletzungen oder Sonstiges ausschließe! Du musst selbst entscheiden, was du dir zutraust und bist ganz allein für deine Achtsamkeit und Gesunderhaltung verantwortlich. Die Berufsgenossenschaften bieten Dir ausführliches Informationsmaterial zum Thema Arbeitssicherheit / Handhabung und sicheres Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen.
http://www.dguv.de/de/bg-uk-lv/bgen/index.jsp
   
Diesen Beitrag auf meinem YouTube Kanal ansehen
 
  PROJEKTÜBERSICHT
in alphabetischer Reihenfolge
Absauganlage hinter Wand / Plattenregal ändern
Anreisshilfen aus Restholz
Bollerwagen repariert
Bosch GTS10 XC - Erweiterungen
Bosch GTS10 XC - Fräsanschlag mit Absaugung
Bosch GTS10 XC - Oberfäsentisch mit KREG-Einlegeplatte
Bosch GTS10 XC - Queranschlag
Bosch GTS10 XC - Schlitz- und Zapfenschneider
Bosch GTS10 XC - Schneidvorrichtung für 45° Gehrung
Einschaltautomatik für meine Bandsäge-/Schleifstation
Ernst Lustig
Fahrbarer Sonnenschirmständer
Fensterwartung
Führungsschienenadapter für
Makita Akku-Handkreissäge
Garagenumbau
Garten-"Stechtisch"
Handyhalterung für VW Passat Bj.2011
Handyständer für die Werkstatt
Haushaltstuch-Abroller "Quaki"
Kamerahalter mit Gelenk
Karambit Messer aus Counter Strike
Kühlschrank-Podest mit Elu Doublo DS140
LED-Panels montieren
Lochreihen fräsen mit einer Makita Führungsschiene
Mafellhobel aufarbeiten und eine Absaughaube bauen
Mittefinder für Kreise
Mittefinder-Centerfinder
Mobile Bandsäge- und Schleifstation
Mobile Kamerahalterung für Aufnahmen von oben
Mobiles Platten- und Leistenregal
Monitorhalterung für Stativ
Monitor- und Netzteilhalter für mein Dreibeinstativ
Motivtische
Niederhalter für Kappsäge
Paralllelanschläge für Makita Führungsschiene
Regal unter Dachschräge mit wolfcraft-Tools
Reprostativ für Foto- und Videokameras
Runde Tischplatte als Getränkekisten-Stehtisch
Scheppach HM1 Abricht- und Dickenhobel reparieren
Schwenkbares Regal für Einhandzwingen und Zubehör
"Selfie-Stick" für schwere Kameras
Spanauswurfhaube für Metabo HC260C
Tablethalter (Kleinserie)
Überdachung Kellerabgang
Unterschrank für Metabo HC260C
Werkstattumbau: OSB-Wand & Luftfiltersystem AC400
Webseite der European Woodworking Community
 
FEEDBACK /GÄSTEBUCH
Feedback / Gästebuch von Rainer Heymann
Hier ist deine Meinung gefragt. In meinem Gästebuch kannst du Lob, Kritik oder Anregungen mit deinem Eintrag hinterlassen.
 
 
STARTSEITE
MEINE HEIMWERKER-PROJEKTE
MEINE YOUTUBE-VIDEOS
MEINE MASCHINEN-VORSTELLUNGEN
 
Werkstatt-Rundgang
Werkstatt-Umbau
GÄSTEBUCH / FEEDBACK
Motorräder
Torten-Kunstwerke
Marionetten
Minenjagdboot Fulda
Quick-Tipps
Webseitengestaltung
 ALT-GROENJE
 Ansichtskarten
 Historische Ereignisse
 KIRCHE
 Heiratseintragungen
 Konstruktionspläne
 Gefallene WK1 / WK2
 Renovierung 2009
IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | HAFTUNGSAUSSCHLUSS ( DISCLAIMER) NACH OBEN