Zur Startseite von Heynet4u.de Zur Startseite von Heynet4u.de
 
 
Meine Heimwerker-Projekte
 
Runde Tischplatte als Getränkekisten-Stehtisch
 
Ein Holzwerker Projekt von Rainer Heymann
 
In diesem kleinen Bastel- und Spaßprojekt stelle ich dir meinen kleinen runden Tisch vor, der einfach über eine Getränkekiste gestülpt wird. Er ist sehr platzsparend und schnell aufgebaut. Du kannst ihn drinnen und draußen an sonnigen Tagen zum Getränkekisten-Stehtisch im Garten, auf der Terrasse oder den kleinen Balkon stellen und dich an dem dekorativen Hingucker erfreuen. Selbstverständlich kann man die runde Tischplatte bei Bedarf auch für Wanderungen mobil im Bollerwagen mitnehmen. Er bietet Platz für 6 Personen und hat Staumöglichkeiten für Erfrischungsgetränke jeglicher Art, eine Getränkeflasche, Gläser und Becher. Zum Öffnen der Kronkorken habe ich einen Kapselöffner und ein Magnet angeschraubt, der die herunterfallenden Kronkorken anzieht. Und nun viel Spaß beim Nachbauen und noch mehr beim Benutzen. Prosit!
 
  • Beim Ausmessen der Getränkekiste für die Umfassungszarge muss ich auf die unterschiedlichen Kantenbreiten des Kastens achten.
  • Die 16mm Sperrholzplatte schneide ich quadratisch an der Tischkreissäge zu.
  • Für den Radiuspin meiner Kreisschablone zeichne ich mir die Mitte der Tischplatte an.
  • Die Sperrholzplatte ist ein Restbestand und daher teile ich sie in gleichmäßige Teile auf.
  • Die Zargenbreite beträgt ca.170mm. Ich schneide sie am Parallelanschlag meiner Kreissäge zu.
  • Die Zargenlängsseiten sollen durchgehend sein. Hier schneide ich sie an meiner Querschneidlade präzise in der Länge zu.
  • Die Zargenquerseiten kommen zwischen die Längsseiten und werden stumpf im rechten Winkel verbunden.
  • Für eine stabile Holzverbindung nutze ich Flachdübel, die ich in den Randbereichen der Platten und den Schmalkanten einnute.
  • Zur Kontrolle überprüfe ich durch trockenes Zusammenstecken der Zargentteile die Bündigkeit der Holzverbindung.
  • Die Umfassungszarge passt einwandfrei und ohne Wackeln über die Getränkekiste.
  • Zur einfacheren Orientierung zeichne ich mir auf die Schmalkanten das Tischlerdreieck auf.
  • Die Innenseiten der Umfassungszarge schleife ich noch vor dem Verleimen grob vor.
  • Zum Verleimen der Umfassungszarge nutze ich praktische Einhandzwingen.
  • Mit dem Meterstab überprüfe ich die Rechtwinkligkeit der Verleimung und kann sie bei Bedarf durch Umsetzen der Zwingen korrigieren.
  • Die verleimte und ausgehärtete Umfassungszarge positioniere ich zu gleichen Seitenabständen auf der Tischplatte.
  • Auf der Innenseite der Umfassungszarge markiere ich mir die Lage auf der Tischplatte.
  • Um den Überstand der Aussparung in der Tischplatte zu ermitteln, muss ich die Kastekanten vermessen und mitberechnen.
  • Hier ist die fertige Kontur für die Aussparung in der Tischplatte aufgezeichnet.
  • Bevor die Aussparung für die Tischplatte gesägt wird, muss zuerst der Aussenkreis ausgefräst werden.
  • Für dieses Projekt habe ich mir extra eine Kreisschablone mit Wechselplatten gebaut.
  • Die Oberfräse mit ihrer Grundplatte kann ich schnell auf die Kreisschablone befestigen.
  • Zum sicheren und rutschfesten Bearbeiten schraube ich eine Opferplatte und die zu bearbeitende Tischplatte auf meinen mobilen Arbeitstisch mit Schrauben fest.
  • Die Kreisschablone stelle ich mir auf die maximale Plattenbreite ein und fräse die Sperrholzplatte  in mehreren Durchgängen aus
  • Den Plattenausschnitt erstelle ich mit meiner Tauchsäge an der Führungsschiene. Das wird sehr präzise und ist Material- und Werkzeugschonender.
  • Die Ecken der Aussparung schneide ich mit einem feinen Stichsägeblatt nach.
  • Die Außenkanten und die Schnittkanten der Aussparung runde ich mit meiner Kantenfräse ab. Ich nehme dazu die kleine rote Oberfräse, die ich auch in meiner Tischkreissägenverbreiterung nutzen kann.
  • Bei diesem dekorativen Projekt erstelle ich die nicht sichtbaren Verbindung mit Runddübeln und nutze dafür meine Bohrschablone.
  • Zum Übertragen der Bohrlöcher auf die Plattenfläche nutze ich diese praktischen Fixierpins.
  • Durch ausreichenden Pressdruck übertrage ich die Bohrpunkte mit Hilfe der Fixierpins auf die Tischplattenunterseite.
  • Zum Bohren der Dübellöcher muss der Tiefenstopp umgestellt werden.
  • Bohren der Dübellöcher in die Plattenunterseite.
  • Zur Überprüfung der Bohrgenauigkeit  setze ich die Umfassungszarge trocken auf die Runddübel.
  • Vor dem Verleimen markiere ich mir die richtige Seite mit einem Bleistiftstrich auf der Zarge und der Platte.
  • Die Unterseite der Tischplatte schleife ich vor dem Verleimen mit der Maschine vor, um Bleistiftstriche zu entfernen.
  • Die Innenseiten der Umfassungszarge schleife ich vor dem Verleimen mit der Maschine vor.
  • In die Dübellöcher drücke ich wasserfesten Holzleim und auf den Schmalkanten ziehe ich eine dünne Leimspur.
  • Die Platte verleime ich mit den praktischen Einhandzwingen auf der Umfassungszarge.
  • Aus Sägfeabfällen und alten Plattenresten erstelle ich mir Halterungen für unterschiedliche Gläser und eine Flasche.
  • AN einer Stirnseite schraube ich einen Kapselöffner und einen Magneten, der die herunterfallenden Kronkorken auffängt.
  • Für eine präzise Vertikalbohrung nutze ich meine mobile Bohrhilfe.
  • Hier simuliere ich das Herunterfallen eines Kronkorkens mit einer Schraube zu Testzwecken.
  • Auf der gegenüberliegenden Stirnseite kommt eine Halterung für 6 kleine Gläser.
  • Dier Halterung für die 6 kleinen Gläser ist ca. 50mm breit. Ich schneide sie am Parallelanschlag meiner Tischkreissäge zu.
  • Die Rundung der Tischplatte übertrage ich auf die Halterung für die kleinen Gläser.
  • Am Teller meiner Schleifmaschine runde ich die Ecken der Halterung ab.
  • Auf der Halterung für die kleinen Gläser zeichne ich mir 6 Punkte im gleichmäßigen Abstand an.
  • Die Bohrungen für die kleinen Gläser erstelle ich an meiner Ständerbohrmaschine. Dafür nehme ich einen 40mm Forstenerbohrer.
  • Auf einer Längsseite kommt eine Halterung für 2 Becher und eine Flasche.
  • Die Flasche soll in die Halterung eingeschoben werden.
  • Das Einschubkästchen für die Flasche erstelle ich mit Runddübeln und nutze dafür meine Dübelbohrlehre.
  • Mit der Dübelbohrlehre erstelle ich die Löcher für die 6mm Runddübel.
  • Das Flaschenkästchen bekommt am Ende eine kleine Platte.
  • Ich zeichne mir die Kontur der Rundung der Tischplatte auf der Schmalkante der Flaschenhalterung an.
  • Die Rundung der Flaschenhalterung schneide ich an der 45°-Vorrichtung meiner Tischkreissäge sauber ab.
  • Die minimal überstehende Ecke im Bereich der Tischplatte schleife ich später ab, damit die Rundung wohlgeformt wird.
  • Die Halterung für die zwei Trinkbecher ist breiter als die Flaschenhalterung, da ich auf die Randabstände der Haltlöcher achten muss.
  • Die Lage der Trinkbecherlöcherzeuichne ich mir mit dem Streichmaß an.
  • Die Löcher für die Trinkbecher erstelle ich mit einer 67mm Lochsäge an meiner Ständerbohrmaschine.
  • Die einseitige Rundung der Becherhalterung zeichne ich mir in einem Abstand von ca.10mm ab der Lochhalterung mit einem Bleistift an.
  • Die Kontur der Rundung schleife ich am Teller meiner Schleifmaschine nach.
  • Den Übergang von der Trickbecherhalterung zu der Flaschenhalterung entschärfe ich optisch durch eine 45-Ecke.
  • Die Lage der Trinkbecherhalterung zeichne ich mir mit dem Streichmaß an. Sie ist fluchtig mit der Flaschenhalterung.
  • Die Trinkbecherhalterung wird mit Dübellöchern versehen.
  • Hier bohre ich die Dübellöcher für die Trinkbecherhalterung in die Plattenfläche.
  • So sieht die eine Längsseite im späteren Fertigzustand aus.
  • Die sichtbaren Kanten der Halterung markiere ich mir mit dem Bleistift, damit nur diese an der Kantenfräse abgerundet werden.
  • Die sichtbaren Kanten runde ich hier mit der eingebauten Oberfräse in meiner Tischkreissägenverbreiterung sauber ab.
  • Die sichtbaren Kanten der Trinkbecherhalterung runde ich hier mit der eingebauten Oberfräse in meiner Tischkreissägenverbreiterung sauber ab.
  • Schlecht zugängliche Kanten schleife ich von Hand nach.
  • Hier bereite ich die Verdübelung des Flaschenhalters vor.
  • Die Halterung für die 6 kleinen Gläser ist fluchtig mit der meiner Flaschenhalterung.
  • Hier bohre ich die Dübellöcher für die Halterung der kleinen Gläser. Da die äußeren Bohrungen sehr nahe am Rand liegen, kann ich die Dübelbohrlehr nicht diagonal ansetzen.
  • Die Halterung für die kleinen Gläser schlage ich erst mal trocken in die Dübellöcher um die Lage der Trinkbecherhalter auf der zweiten Längsseite zu bestimmen.
  • Aus einem Reststreifen schneide ich mir die zweite Trinkbecherhalterung zu. Sie ist genauso breit wie die Halterung auf der anderen Längsseite.
  • Die Länge der zweiten Trinkbecherhalterung ergibt sich aus dem vorhandenen Restplattenstreifen. Ich schneide die Platten minimal aber rechtwinklig an der Querschneidlade ab.
  • Ich habe den Getränkekisten-Stehtisch für 6 Personen konzipiert. Daher muss ich in dieser Halterung nur noch 4 Löcher in gleichmäßigem Abstand bestimmen.
  • Die Trinbecherlöcher schneide ich mit einer 67mm Lochsäge an der Ständerbohrmaschine aus.
  • Den Trinkbecherhalter vermittle ich nun zu gleichen Seitenabständen auf der Platte.
  • Den fertig gerundeten Trinkbecherhalter stecke ich zur Überprüfung trocken in die zuvor erstellten Dübellöcher ein.
  • Die Kanten des Trinkbecherhalters runde ich mit der kleinen Kantenfräse auf der Tischverbreiterung meiner Kreissäge sauber ab.
  • Vor dem Verleimen der einzelnen Bauteile schleife ich noch alle Flächen und Kanten mit der Maschine.
  • Ich verleime alle Halterungen auf einmal. Daher ist eine gute Vorbereitung durch Bereitstellen der Zwingen, Holzleim, Lappen usw.. wichtig.
  • Alle freitragenden Halterungen überprüfe ich auf korrekten rechtwinkligen Sitz.
  • Nach ausreichender Trockenzeit, nehme ich die Zwingen wieder ab.
  • Vor der Oberflächenbehandlung schleife ich alle gut zugänglichen Stellen mit der Schleifmaschine sauber.
  • An schlecht zugänglichen Stellen schleife ich von Hand, bevor es an die Oberflächenbehandlung geht.
  • Leimrückstände entferne ich mit dem Stecheisen und blase mit Druckluft den letzten Staub voin den Flächen.
  • Um den Charakter der Holzmaserung hervorzuheben, streiche ich den Getränkekistentisch mit Leinölfirnis.
  • Leinölfirnis kann man mit einem Lappen oder einem Pinsel auftragen. Wie man sieht, habe ich mich für Letzteres entschieden.
  • So sieht der fertige Getränkekisten-Stehtisch aus, wenn er bestückt ist.
  • Stellt man vier Getränkekisten übereinander, so hat entsteht ein praktischer Stehtisch.
  • Hier ist der Kapselheber im Einsatz zu sehen.
Ich bedanke mich bei Karl-Heinz Moss, der mir die neutralen Getränkekisten für den Videodreh ausgeliehen hat.
 
SICHERHEITSHINWEIS - BITTE UNBEDINGT LESEN
Das Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen sowie Elektro- und Handwerkzeugen erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen, denn es kann mit großen Gefahren verbunden sein. In meinen Projekten zeige ich bestimmte Arbeitsabläufe und Techniken, wie ich sie gelernt habe oder heute selbstverantwortend ausführe. Das muss nicht immer 100%ig richtig sein! Daher weise ich ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei meinen Projekten nicht um Anleitungen zum Nachahmen oder Nachbauen handelt und ich jegliche Haftung durch evtl. Verletzungen oder Sonstiges ausschließe! Du musst selbst entscheiden, was du dir zutraust und bist ganz allein für deine Achtsamkeit und Gesunderhaltung verantwortlich. Die Berufsgenossenschaften bieten Dir ausführliches Informationsmaterial zum Thema Arbeitssicherheit / Handhabung und sicheres Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen.
http://www.dguv.de/de/bg-uk-lv/bgen/index.jsp
   
Diesen Beitrag auf meinem YouTube Kanal ansehen
 
  PROJEKTÜBERSICHT
in alphabetischer Reihenfolge
Anreisshilfen aus Restholz
Bollerwagen repariert
Bosch GTS10 XC - Erweiterungen
Bosch GTS10 XC - Fräsanschlag mit Absaugung
Bosch GTS10 XC - Oberfäsentisch mit KREG-Einlegeplatte
Bosch GTS10 XC - Queranschlag
Bosch GTS10 XC - Schlitz- und Zapfenschneider
Bosch GTS10 XC - Schneidvorrichtung für 45° Gehrung
Ernst Lustig
Fahrbarer Sonnenschirmständer
Fensterwartung
Führungsschienenadapter für
Makita Akku-Handkreissäge
Garagenumbau
Handyhalterung für VW Passat Bj.2011
Handyständer für die Werkstatt
Haushaltstuch-Abroller "Quaki"
Kamerahalter mit Gelenk
Karambit Messer aus Counter Strike
Kühlschrank-Podest mit Elu Doublo DS140
Lochreihen fräsen mit einer Makita Führungsschiene
Mafellhobel aufarbeiten und eine Absaughaube bauen
Mittefinder für Kreise
Mittefinder-Centerfinder
Mobile Kamerahalterung für Aufnahmen von oben
Mobiles Platten- und Leistenregal
Monitorhalterung für Stativ
Monitor- und Netzteilhalter für mein Dreibeinstativ
Motivtische
Niederhalter für Kappsäge
Paralllelanschläge für Makita Führungsschiene
Regal unter Dachschräge mit wolfcraft-Tools
Reprostativ für Foto- und Videokameras
Runde Tischplatte als Getränkekisten-Stehtisch
Scheppach HM1 Abricht- und Dickenhobel reparieren
"Selfie-Stick" für schwere Kameras
Spanauswurfhaube für Metabo HC260C
Tablethalter (Kleinserie)
Überdachung Kellerabgang
Unterschrank für Metabo HC260C
Webseite der European Woodworking Community
 
FEEDBACK /GÄSTEBUCH
Feedback / Gästebuch von Rainer Heymann
Hier ist deine Meinung gefragt. In meinem Gästebuch kannst du Lob, Kritik oder Anregungen mit deinem Eintrag hinterlassen.
 
 
STARTSEITE
MEINE HEIMWERKER-PROJEKTE
MEINE YOUTUBE-VIDEOS
MEINE MASCHINEN-VORSTELLUNGEN
 
Werkstatt-Rundgang
Werkstatt-Umbau
GÄSTEBUCH / FEEDBACK
Motorräder
Torten-Kunstwerke
Marionetten
Minenjagdboot Fulda
Foto- und Videogalerie
Quick-Tipps
Webseitengestaltung
 ALT-GROENJE
 Ansichtskarten
 Klassenfotos
 Konfirmationsfotos
 Historische Ereignisse
 KIRCHE
 Heiratseintragungen
 Konstruktionspläne
 Gefallene WK1 / WK2
 Renovierung 2009
IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | HAFTUNGSAUSSCHLUSS ( DISCLAIMER) NACH OBEN