Zur Startseite von Heynet4u.de Zur Startseite von Heynet4u.de
 
 
Meine Heimwerker-Projekte
 
Parallelanschläge für Makita Führungsschiene
Siehe auch: Führungsschienenadapter für Makita Akku- Handkreissäge
Siehe auch: Lochreihen fräsen mit Makita Führungsschiene
 
Ein Holzwerker Projekt von Rainer Heymann
 
Um größere Platten zu schneiden, die zu sperrig für meine Bosch GTS10XC Tischkreissäge sind, nutze ich sehr oft meine Makita Führungsschiene mit der Tauschsäge SP6000 oder der Akku-Handkreissäge BSS610, für die ich einen Adapter selbst gebaut habe. Dabei kommt es oft vor, dass ich mehrere Platten gleicher Größe schneiden muss. Egal ob nur grobmaßig vorweg oder gleich auf genaues Maß zugesägt. Der Nachteil dabei ist, dass ich jedes Mal die Länge mit einem Bleistift neu anreißen muss. Mit den beiden Parallelanschlägen ist das nicht mehr nötig, denn sie haben einen verschiebbaren Anschlagklotz, den ich auf ein gewünschtes Maß festspannen kann. Durch eine drehbare Platte, die in die Führungsschiene gehakt wird, kann ich jeden beliebigen Winkel einstellen.
 
  • Die Parallelanschläge habe ich so konstruiert, dass ich meine Tauchsäge und meine Akku-Handkreissäge mit Adapter nutzen kann.
  • An der Tischkreissäge schneide ich zwei gleichgroße Multiplexstreifen von 120mm Breite zu.
  • Da an der Stirnseite eine Nut eingefräst wird, überprüfe ich vorab die Rechtwinkligkeit des Sägeschnitts.
  • Auf einem Reststück Spanplatte, das ich als Probe nutze, zeichne ich mir die Lage der Nut an.
  • Das Restsück Spanplatte nutze ich um die Sägeeinstellungen in der Breite und Tiefe zu kontrollieren.
  • Nachdem die Maße an den Spanplatte stimmig sind, schneide ich die Multiplexstreifen der Parallelanschläge ein.
  • Auf der Stirnseite muss ich noch die Dicke der Führungsschiene hochkant einsägen. Aus Sicherheitsgründen nehme ich eine Schiebehilfe dazu.
  • Hier kann man die exakte Ausklinkung sehen.
  • An der Metalltrennsäge schneide ich zwei Flacheisen ab, die als Verbindung zwischen Anschlag und Drehplatte dienen.
  • Mit einem Zirkel übertrage ich den 60mm Radius auf die späteren Drehplatten.
  • Die Mittellinie verlängere ich,  damit ich die Lage des Flacheisens bestimmen kann.
  • Die beiden Parallelanschläge vernagel ich, damit ich die weitere Bearbeitung der Drehplatten möglichst gleichmäßig hin bekomme.
  • Mit der Stichsäge schneide ich den Halbkreis mit niedriger Vorschubgeschwindigkeit aus.
  • Am Ende der Abschnitts auf der Seite des Parallelanschlags muss ich noch die Ecken abschneiden, damit sich die Drehplatte über 45° drehen lässt.
  • Die Drehplatte lässt sich leicht verdrehen, nachdem die Ecken abgeschnitten sind.
  • In die Drehplatte bohre ich ein Loch als Drehachse im Abstand von 60mm.
  • Zur Weiterbearbeitung der Drehplatte baue ich mir eine kleine Schleifhilfe.
  • Der Aussenkreis der Drehplatte lässt sich sehr genau mit der Schleifhilfe bearbeiten.
  • Zum Schleifen des Innenkreises nutze ich meinen Spindelschleifer.
  • In die beiden Flacheisen markiere ich ein Loch für die Drehachse.
  • Hier bohre ich das Loch für die Drehachse in das Flacheisen.
  • Die Löcher in den Flacheisen entgrate ich sauber mit einem Kegelversenker.
  • Auf der Rückseite der Drehplatte stemme ich die Kontur eines 8mm Gewindeschraubenkopfes ein, der später bündig eingeschlagen wird.
  • Auf den Flacheisen, die auf der Parallelanschlagseite sitzen, zeichne ich mir die Lage der vier Befestigungsschrauben an.
  • Die Bohrungen, in der die Befestigungsschrauben (Panhead) gesteckt werden, müssen nicht entgratet werden.
  • Mit dem Winkel überprüfe ich den korrekten Sitz des Flacheisens und schraube ihn nacheinander mit Panheadschrauben fest.
  • Auf die Gewindeschraube der Drehachse kommt vorerst eine Sterngriffschraube. Später ersetze ich sie durch eine Flügelmutter.
  • Am Ende des Parallelanschlags schneide ich ein Stück von 60mm ab. Das wird der Anschlagklotz, der verschiebbar ist.
  • Die Anschlagsklötze schneide ich an meiner Querschneidlade exakt auf das Maß von 60mm ab.
  • Zur Führung des Anschlagsklotzes benötige ich noch zwei Begrenzungsklötze je Parallelanschlag.
  • Bei kleinen Werkstücken wie diese Führungsklötze, ist die Nutzung einer Sicherheitsvorrichtung wie mein selbstgebauter Niederhalter ratsam.
  • So sieht der fertige Anschlagsklotz letztendlich aus bevor er verleimt wird.
  • Der Anschlagsklotz wird stumpf verleimt und abgenagelt. Anschließend setze ich noch eine Einhandzwinge auf das U-förmige Führungsteil.
  • In der Mitte des Parallelanschlags zeichne ich mir die Linie an, auf der nachfolgend die Nut für die Gewindeschraube des Anschlagsklotzes eingefräst wird.
  • Der Startpunkt der Nut ist ca. 80mm von der Aussenkante des Parallelanschlags entfernt und ca. 20mm von der Flacheisenkante der Drehplatte.
  • Die Endpunkte bohre ich mit einem 8,5mm Holzbohrer vor, in die der laufende Fräser eingesetzt wird.
  • Das Nuten an meinem Oberfräsentisch habe ich in fünf Durchgängen gemacht. Eine niedriege Vorschubgeschwindigkeit und eine geringe Spanabnahme ist zu empfehlen.
  • Die ausgerissene Fräskante beseitige ich mit einem Stecheisen und Schleifpapier. Auch die anderen scharfen Kante breche ich mit dem Schleifklotz sauber.
  • In den beiden Anschlagsklötzen bohre ich ein 8mm Loche für die Gewindeschraube, die zur Feststellung dient.
  • Auf der Rückseite der Anschlagsklötze stemme ich die Kontur der Gewindeschraubenköpfe aus.
  • Die Gewindeschrauben zur Feststellung der Anschlagklötze klebe ich dauerhaft mit 2-Komponentenkleber ein.
  • Der zusammengeschraubten Parallelanschläge im Endzustand.
 
SICHERHEITSHINWEIS - BITTE UNBEDINGT LESEN
Das Arbeiten mit Holzbearbeitungsmaschinen sowie Elektro- und Handwerkzeugen erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen, denn es kann mit großen Gefahren verbunden sein. In meinen Projekten zeige ich bestimmte Arbeitsabläufe und Techniken, wie ich sie gelernt habe oder heute selbstverantwortend ausführe. Das muss nicht immer 100%ig richtig sein! Daher weise ich ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei meinen Projekten nicht um Anleitungen zum Nachahmen oder Nachbauen handelt und ich jegliche Haftung durch evtl. Verletzungen oder Sonstiges ausschließe! Du musst selbst entscheiden, was du dir zutraust und bist ganz allein für deine Achtsamkeit und Gesunderhaltung verantwortlich. Die Berufsgenossenschaften bieten Dir ausführliches Informationsmaterial zum Thema Arbeitssicherheit / Handhabung und sicheres Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen.
http://www.dguv.de/de/bg-uk-lv/bgen/index.jsp
   
Diesen Beitrag auf meinem YouTube Kanal ansehen
 
  PROJEKTÜBERSICHT
in alphabetischer Reihenfolge
Absauganlage hinter Wand / Plattenregal ändern
Anreisshilfen aus Restholz
Bollerwagen repariert
Bosch GTS10 XC - Erweiterungen
Bosch GTS10 XC - Fräsanschlag mit Absaugung
Bosch GTS10 XC - Oberfäsentisch mit KREG-Einlegeplatte
Bosch GTS10 XC - Queranschlag
Bosch GTS10 XC - Schlitz- und Zapfenschneider
Bosch GTS10 XC - Schneidvorrichtung für 45° Gehrung
Ernst Lustig
Fahrbarer Sonnenschirmständer
Fensterwartung
Führungsschienenadapter für
Makita Akku-Handkreissäge
Garagenumbau
Handyhalterung für VW Passat Bj.2011
Handyständer für die Werkstatt
Haushaltstuch-Abroller "Quaki"
Kamerahalter mit Gelenk
Karambit Messer aus Counter Strike
Kühlschrank-Podest mit Elu Doublo DS140
Lochreihen fräsen mit einer Makita Führungsschiene
Mafellhobel aufarbeiten und eine Absaughaube bauen
Mittefinder für Kreise
Mittefinder-Centerfinder
Mobile Kamerahalterung für Aufnahmen von oben
Mobiles Platten- und Leistenregal
Monitorhalterung für Stativ
Monitor- und Netzteilhalter für mein Dreibeinstativ
Motivtische
Niederhalter für Kappsäge
Paralllelanschläge für Makita Führungsschiene
Regal unter Dachschräge mit wolfcraft-Tools
Reprostativ für Foto- und Videokameras
Runde Tischplatte als Getränkekisten-Stehtisch
Scheppach HM1 Abricht- und Dickenhobel reparieren
"Selfie-Stick" für schwere Kameras
Spanauswurfhaube für Metabo HC260C
Tablethalter (Kleinserie)
Überdachung Kellerabgang
Unterschrank für Metabo HC260C
Webseite der European Woodworking Community
 
FEEDBACK /GÄSTEBUCH
Feedback / Gästebuch von Rainer Heymann
Hier ist deine Meinung gefragt. In meinem Gästebuch kannst du Lob, Kritik oder Anregungen mit deinem Eintrag hinterlassen.
 
 
STARTSEITE
MEINE HEIMWERKER-PROJEKTE
MEINE YOUTUBE-VIDEOS
MEINE MASCHINEN-VORSTELLUNGEN
 
Werkstatt-Rundgang
Werkstatt-Umbau
GÄSTEBUCH / FEEDBACK
Motorräder
Torten-Kunstwerke
Marionetten
Minenjagdboot Fulda
Foto- und Videogalerie
Quick-Tipps
Webseitengestaltung
 ALT-GROENJE
 Ansichtskarten
 Klassenfotos
 Konfirmationsfotos
 Historische Ereignisse
 KIRCHE
 Heiratseintragungen
 Konstruktionspläne
 Gefallene WK1 / WK2
 Renovierung 2009
IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | HAFTUNGSAUSSCHLUSS ( DISCLAIMER) NACH OBEN